denj pobedy

 

 

Stoppt sofort diesen Krieg gegen die Ukraine!

 

Aspekte-70 Seite Gedanken über Bücher zur  Geschichte des Sozialismus Leningrad /St. Petersburg Aktuelle Betrachtungen Erzählungen





Stoppt sofort diesen Krieg gegen die Ukraine!
Die Aggression Russlands gegen die Ukraine ist ein furchtbares Verbrechen gegen den Frieden in Europa und der gesamten Welt, gegen Millionen von Menschen, die sofort gestoppt werden muss! Jeder Krieg ist ein Verbrechen gegen die Menschheit. In der Ukraine unterscheidet er sich offenbar nicht von den Dutzenden von Aggressions- Kriegen, die von den USA allein seit 1948 geführt wurden und Leid, Zerstörung und Hass brachten. Mit einem wesentlichen Unterschied: er findet unmittelbar vor der Haustür Russlands statt, in einem Land, das mit Angriffswaffen vollgestopft wurde.
Der Krieg in der Ukraine hinterfragt unser Verständnis von "gerechten" Kriegen und  er wird erstmals seit Jahrzehnten gegen einen ganzen internationalen Machtblock geführt. Er ändert nicht nur die internationale Situation grundlegend, sondern leider auch das Weltbild von Millionen von Menschen über die Rolle der Russischen Föderation.
Seit Jahren behandeln Artikel unserer "Aktuellen Betrachtungen" diese Thematik.


Thema Nr.1 der aktuellen internationalen Politik der letzten Zeit war zweifelsohne die extreme Eskalation der Spannungen zwischen dem Block der NATO-Staaten unter der Dominanz der USA einerseits und Russland andererseits. Wir wissen, alle früheren und oft wiederholten Vorschläge und Konzepte der Führung Russlands unter Präsident V. Putin zum Thema "Gemeinsames Haus Europa" und "Sicherheitsarchitektur" wurden seitens der westlichen Allianz zurückgewiesen- sie passten nicht zu dem Ziel, die Rolle der USA als alleinige Weltmacht zu manifestieren. Alle Vorschläge und Warnungen der RF zur vertraglichen Gestaltung einer stabilen und gerechten  Sicherheitsarchitektur wurden seitens der NATO arrogant als "nicht verhandelbar" zurückgewiesen.
Der russische Bär fühlt immer mehr eine extreme  Bedrohung seiner "Taiga" (gemäß  Rede Putins ), seines Lebens und seiner Familie.

ABER alle diese Fakten rechtfertigen in absolut keiner Weise einen Krieg gegen ein Land mit 42 Millionen Menschen, ein Land, dessen Menschen historisch seit Jahrhunderten eng und freundschaftlich mit Russland zusammenleben!
In mehreren Artikeln dieser WEB- Seite wurde immer wieder die dringende Entspannung der bedrohlichen Krise thematisiert. Spätestens seit 2014 ist die agressive Strategie der USA kein Geheimnis, sondern öffentliche Politik! Bereits 2014 warnte Russlands Außenminister Lawrow eindringlich vor einer Erweiterung der Militärpräsenz der NATO nach Osten! Aber die Ukraine wurde immer deutlicher zum Zentrum der NATO- Osterweiterung, die sich eindeutig gegen Russland richtet und allen früher gegebenen Zusagen an die UdSSR im Zuge der Vereinigung Deutschlands (2+4 Vertrag  ) widersprechen , nach dem Abzug der russischen Truppen aus dem ehem. DDR- Gebiet die NATO keinen Meter nach Osten zu erweitern, dort Angriffswaffen zu stationieren. Diese Zusagen wurden bekanntlich schrittweise ignoriert!

Ende 2021 hatte die Führung Russlands an die USA und die NATO nochmals Vorschläge für eine völkerrechtlich verbindliche Vereinbarung für Sicherheitsgarantien gegen ständig wachsende militärische Bedrohungen an ihrer Westgrenze, ja rund um das gesamte Territorium Russlands, von der Westgrenze, der Arktis bis zum stillen Ozean gemacht. Der massive Truppenaufmarsch Anfand 2022 rund um die Ukraine war von vielen Ostexperten und Beobachtern als extreme Drohkulisse zur Durchsetzung der Forderungen für vertragliche Sicherheitsgarantien und die Neutralität der Ukraine eingeordnet worden. Hoffnung auf diplomatische und politische Lösungen der gegenwärtigen Situation waren in Sicht! Hochrangige Gespräche im Kreml gaben Hoffnungen auf einen Fortschritt, auf Entspannung!

Mein eindringlicher Apell kann hier nur ein sehr bescheidener Beitrag gegen den Kriegswahnsinn sein, aber jede Aktion ist sinnvoll !

Es war für alle rational denkenden Menschen unvorstellbar, dass Präsident Putin, als Oberkommandierender eines militärisch dominanten Landes einen verheerenden Krieg befehlen könnte. Ein bitterer Schock für alle Freunde Russlands !
Russland ist jetzt nicht mehr das Land, welches wir seit Jahrzehnten kennen und achten! Aber auch ein Herr Putin kann die tiefen humanitären Traditionen Russlands, die Botschaften von Tolstoi, Lermontow, Puschkin, Tschaikowski, Glinka, Schostakowitsch, Prokofjew, die wissenschaftlichen Leistungen von Mendelejew, Popow, Ziolkowski,  Kurtschatow, Koroljow und vieler anderer, das ehrende Gedenken an die Millionen Soldaten- die Befreier des deutschen Volkes vom Faschismus, und auch unsere lange, hocheffektive und freundschaftliche Zusammenarbeit mit unseren russischen Kollegen nicht beschmutzen.

Das russische Volk und Putins Gefolge trennen tiefe Gräben !

Zwei tiefgreifende Zäsuren - 1989/1990 und 2022

 

Noch heute bin ich tief betroffen bei meinen  Erinnerungen an die Ereignisse der Jahre 1989 / 1990 auf den Plätzen, Straßen und Bahnhöfen der DDR, an das Entsetzen und die Sorge von Millionen DDR- Bürgern, die aus Verbundenheit zu ihrem Staat, zu 40 Jahren Anstrengungen für eine gute DDR größtee Sorgen und Ängste hatten. Die Ignoranz der DDR- Spitze gegenüber der aktuellen Lage, deren Opportunismus und geistigen Defizite waren ein wichtiger Grund für diese Art der "Angliederung" unter der Regie von Präsident Busch und Kanzler Kohl. Der Verrat von Gorbatschow an den Sicherheits-Interessen der UdSSR, seine geheimen Zusagen zur Destabilisierung der UdSSR  bildete dann den entscheidenden Fakt für den Zusammenbruch des "Ostblocks".

 

Dieser gewaltige Einschnitt im Leben vieler Völker und Staaten in Europa, diese Zäsur ist jedoch nicht vergleichbar mit der  heute entstandenen katastrophalen Situation rund um die Ukraine ! Die Welt wird nicht mehr so sein, wie bis zum Ende des 21. Jahrhunderts. Und diese Zäsur empfinden alle Menschen besonders hart, die in vielen Jahren tiefer emotionaler Verbundenheit und Kooperation mit den Menschen der ehemaligen UdSSR gelebt und gearbeitet haben, die Russland als Staat als Gegenpol im Weltgeschehen gegen die grenzenlose Dominanz und Missionierung westlicher Demokratie, westlicher sozialer Spaltung der Welt in wenige Reiche und Milliarden von Armen, von Militarisierung und dem Diktat des Profits gesehen haben.

 

Bisher hatte ich meine Beiträge rationale Argumente und historische Fakten gegen die aggressive Russlandhetze und militärische Aktionen an der „NATO -Ostgrenze“ benannt. Diese Fakten, Zusammenhänge und Hintergründe haben weiterhin Bestand. Sie haben jetzt ihr Gewicht bei der internationalen Öffentlichkeit extrem verloren! Das "Koordinatensystem" , der Kompass bzgl. der Rolle der Russischen Föderation gemeinsam mit China ist nunmehr massiv gestört! Der  Glaube an das bekannte und geachtete Russland wurde schmerzlich zerstört!

Der  brutale  Militäreinsatz der RF-Armee steht jedem humanistischen, zukunftsorientierten Denken und Tun zutiefst zuwider. In einem Moment, wo noch viele diplomatische Wege möglich waren, vollzog Putin eine katastrophale Zäsur.

Es existiert zweifelsohne eine tiefe Trennlinie zwischen den vielen herzlichen, klugen und lieben Menschen Russlands einerseits und dem unglaublich brutalen aggressiven Vorgehen der Führungselite in Moskau, einer Führungselite, die offenbar vor Putin genau so unterwürfig handelt, wie damals unter Stalin.

Die  Fragen, wo verläuft diese Trennlinie, lassen sich sehr schwer beantworten, es existiert keine exakte Trennlinie! Man muss dem Bundeskanzler O. Scholz zustimmen -  „das ist Putins Krieg.. “ , als er die langjährige Ost-Politik der SPD rigoros aufkündigte.

Allerdings haben wohl die wenigstens der Abgeordneten gewusst, dass sie in der Person des ukrainischen Botschafters Andrij Melnyk einem Mann applaudieren, der den ukrainischen Faschisten Bandera öffentlich an dessen Grab ehrte. Einem Faschisten, der mit seiner Armee an der Seite der SS  in der Ukraine vor allem gegen Juden wütete und der heute das erklärte Idol der  ukrainischen Nationalisten ist! Diese Leute haben heute in der Ukraine Regierungsverantwortung, wie man z.B. sehen kann!!!  

 

Der Krieg Putins und seiner Gefolgschaft muss gestoppt werden !

 

Gefahren und  Chancen

 

Eine Neuordnung der europäischen Sicherheitsarchitektur und ein internationaler VERTRAG zum deutlichen Stopp der Stationierung von Angriffswaffen rund um Russland, zur Neutralität der Ukraine  u.a. sind im Kern sehr wichtig. Aber dieser Weg ist ganz offenbar nunmehr für viele Jahre verschüttet. Da helfen auch keine Archive aus 1990/1991. Der Schritt der Anerkennung der Donbass- Republiken hatte einen Riegel gegen einen möglichen ukrainischen „Feldzug“ gegen diese Regionen gesetzt, hatte eine neue Verhandlungssituation ermöglicht. Es war mehr als deutlich- die Geduld Russlands ist nicht unendlich!

 

Putins Überfall auf die Ukraine ist eine humanitäre, politische und wirtschaftliche Katastrophe für die ganze Welt, aber vor allem für Russland selbst! Putin und sein Gefolge haben 30 Jahre guter Entwicklung und die Zukunft der Bürger Russlands verspielt. Verhandlungen zu einem sofortigen Waffenstillstand und Rückzug aller russischen Truppen können nur noch einen geringen Rest an Reputation retten!

Russland befindet sich in einem tiefen internationalem Krater, er wird täglich tiefer!

Aus diesem tiefen Sumpf wieder herauszukommen, ist nur durch einen sofortigen  Waffenstillstand, dem  Stopp der Kriegshandlungen auf beiden Seiten, mit anschließenden Verhandlungen denkbar. Und es ist zu hoffen, dass trotz dieser großen Schuld gegenüber dem Frieden die Welt für Russland Brücken ermöglicht, wieder aus diesem Krater herauszusteigen. Russland ist Deutschlands großer Wirtschaftspartner. Der Krieg wird bald enden, die Beziehungen werden weiter gehen müssen!  Ist  das Wunschdenken eines hoffnungslosen Optimisten ??


Herr Putins hat das Gegenteil seiner vermeintlichen Ziele erreicht -  heute beginnt ein „Kalter Krieg 3.0“, der letztlich so ausgehen wird, wie 1990/1991, als die Existenz der UdSSR wirtschaftlich nicht mehr möglich war . Herr Putin hat am 25.02.2022 einem Regimewechsel in Russland angestoßen!


In der nächsten Zeit wird der Überfall eine fundamentale Verschiebung der großen Themen der Gegenwart, aber auch der Situation in Russland selbst zur Folge haben: 

 

# Der weltweite dringende  Kampf um den Klimastopp wird ohne Russland nicht erfolgreich sein, die Klimapolitik wird über Jahre in Europa und weltweit  wirtschaftlich stark geschwächt!

 

# Die Spirale eines neuen großen Wettrüstens auf beiden Seiten wird sich verstärken, wobei China zwangsläufig mit in den Strudel herein gerissen wird.  Wettrüsten bei neuen Hyperschallraketen, im Kosmos, usw. Die Freigabe von 100 Mrd. Euro für Rüstungsprojekte der BRD wird nach Jahren einer Zurückhaltung der Rüstungs-Finanzierung erst der Anfang sein. Andere Aufgaben werden dafür geopfert werden.

 

# Die guten Ergebnisse vieler vertrauensbildender Projekte und Arbeiten zwischen dem Westen und Russland werden einen schweren Rückschlag erleiden, zum Schaden aller Völker, der Akteure! Auf dem Gebiet guter kultureller Beziehungen und Kooperationen, der bedeutsamen und breiten internationale Zusammenarbeit bei der Weltraumforschung, des Klimaschutzes, der Medizin werden große Verluste auf beiden Seiten des Ozeans entstehen.

 

# Eine Neuordnung der Energiepolitik Europas wird zwangsläufig folgen, wo LNG der USA, der Saudis und Australiens einerseits riesige Gewinne des Westens bringen wird, aber noch mehr starke Verwerfungen der Ökonomie und eine starke Schwächung der RF. Diese riesigen  Belastungen  der Menschen werden vor allem die einfachen Bürger erleiden, als direkte Folge dieses Krieges!

 

# Das Embargo bei verschiedenster  Hochtechnologie wird sich ausweiten ,  Gebiete der Informatik, des Super- Maschinenbaus, bei Maschinen der Erdöl- und Gasförderung usw. werden betroffen sein. Die Wirtschaft der RF wird keinen steigenden Lebensstandard der Menschen generieren können, im Gegenteil, ein Prozess ist unvermeidlich , der die Staatsmacht  unterhöhlt. Die einfachen Menschen werden sich wieder an die Versorgungslage und das Chaos in vielen Bereichen nach 1990 erinnern, ein bitteres Szenario … .

 

# Die Welt wird  die berechtigten Mahnungen /Forderungen  Russlands nach ausgewogener Sicherheits-Lage verstärkt als Propaganda bewerten, als eine überzogene "Sicherheitsphobie" der Führung Russlands. Die imperialistische Aggressions- Politik des Westens wird eine Aufwertung  erfahren, denn im Kern haben sich die Ziele der Weltherrschaft des Westens und die daraus möglichen Reichtümer einer kleinen Gruppe nicht nur nicht verändern, sie wird Aufwind erhalten !

 

# Putins Wahnsinn hat letztlich auch  den „Beweis“ geliefert, dass die NATO „notwendig “ ist, um Staaten zu schützen, dass die Forderungen der Ukraine zur NATO- Aufnahme  „berechtigt“ waren. Bisherige Schwellen für die NATO-Aufnahme neuer Staaten  werden sich deutlich absenken, noch mehr NATO- Staaten werden an Russlands Grenzen entstehen.

 

# Russland hat Millionen von Freunden und Sympathisanten in der Welt verloren, alle Argumente und Vorwürfe gegen die USA wegen Völkerrechts- feindlicher Kriegs-Aktionen haben ihre Wirkung verloren, wenn Russland als Nachfolger der UdSSR deren früheren außenpolitischen Maxime  mit Füßen tritt.

 

# Eine Drohgebärde mit Kernwaffen kann nur von einem Menschen kommen, der eine furchtbare Gefahr für die ganze Welt darstellt. Man kann nur darauf hoffen, dass kluge, human denkende Militärs letztlich diesem Wahnsinn den Gehorsam verweigern!

 

Es ist unfassbar, dass einzelne "Herrscher" die Leistungen und die Zukunft von Hunderten Millionen fleißiger, kluger Menschen, die Jahrzehnte ihres Lebens im Glauben an eine gute Zukunft tätig waren, bedrohen und ignorieren.

 

Ein moralischer Sieger ?

Wir hoffen sehr, dass die bekannte Parabel von B.Brechts  "Kaukasischem Kreidekreis" , deren Geschehen bereits aus der Bibel und alten chinesischen Sagen bekannt ist, für Herrn Selenskij und Herrn Putin eine Brücke aus dem furchtbaren Irrsinn des Krieges in der Ukraine bilden hilft! Dass im erbitterten Streit die „wahre“ Mutter aus der Liebe zu ihrem Kind handelt und damit ihre hohe Moral vor dem Gericht der Geschichte beweist! Möge Herr Selenskij in nationaler Verantwortung sein Land und seine Millionen Bürger  dadurch retten, dass er als Realpolitiker handelt.
Die Ukraine wurde seit 2014 in eine Falle gegen die Interessen Russlands getrieben. Es ist noch immer richtig:
Wer Krieg (weiterführen) will, der liefert Waffen, wer ein Kriegsende will, schickt Diplomaten!
Herr Selenskij hätte die große Möglichkeit, aus diesem Wahnsinn als moralischer Sieger herauszukommen und auch Herrn Putin einen "Weg" aus seinem sinnlosen und ausweglosen Handeln  gegen sein Volk zu ermöglichen!

Liebe Leser, ich hoffe sehr, dass die Entwicklung der Kriegs-Ereignisse durch verantwortungsvolle und engagierte Menschen, vor allem auch in Russland selbst, beendet  oder abgeschwächt werden kann..!    

 

28.02.2022 /01.03.2022